Stadt ChemnitzÖffnungszeiten | Ansprechpartner | Impressum  Sitemap 
 Das Museum
 Wir für Sie
 Aktuell
 Vermietungen
 Archiv
 Bibliothek
 Rabenstein
 Freundeskreis
 Shop
 Kontakt
Kontakt und Ansprechpartner
Anfahrt
Öffnungszeiten und Eintrittspreise
Links Chemnitz und Umgebung
Praktika
Kontakt 
  Anfahrt
Anreise mit Bahn und Bus
Sie erreichen Chemnitz
  • mit dem IC/ICE über Leipzig; von dort aus Regionalbahn
  • mit dem IR direkt von München, Stuttgart, Nürnberg
  • von Dresden mit IR
  • von Berlin direkt (über Riesa) oder mit Umsteigen in Leipzig oder Dresden
  • Vom Hauptbahnhof Chemnitz führt ein Bus (Linie 51, Richtung Heinersdorf) zum Schloßbergmuseum (Haltestelle Nordstraße). Die in der Leipziger Straße verkehrenden Buslinien haben eine Haltestelle (Leipziger Platz) etwa 10 min vom Museum entfernt.

    Sie können auch zu Fuß in ca 20 Minuten vom Hauptbahnhof das Schloßbergmuseum erreichen. Sie gehen vom westlichen Seitenausgang geradeaus die Georgstraße entlang bis Sie auf den Schloßteich treffen. Wenden Sie sich nach rechts und folgen Sie seinem Ufer, dann sehen Sie bald das Museumsgebäude oben auf dem Schloßberg.

    Anreise mit PKW
    Wenn Sie mit dem PKW über die Autobahnen A 4 oder A 72 anreisen, dann empfehlen wir die Abfahrt "Chemnitz-Mitte".

    Fahren Sie dann auf der B 95 (Leipziger Straße) Richtung Zentrum und zweigen Sie dann nach links auf die B 169 + 173 ab (Richtung Hainichen bzw. Freiberg).

    Folgen Sie dieser Strecke (Winklerstraße dann nach rechts in die Hechlerstraße) bis am Ende des kleinen Parks der Wegweiser zum Schloßbergmuseum kommt.

    Dort biegen Sie nach links ab in die Salzstraße. Von dieser Kreuzung sind es nur noch ca. 200 m bis zum Museum; bitte parken Sie rechterhand an der Salzstraße.

     Museumsverbund
     Ausstellungen

    Unsere aktuellen Ausstellungen
     Veranstaltungen
    Das aktuelle Ver-
    anstaltungsprogramm
     STADTGESCHICHTE
    Internetseiten zur Geschichte von Chemnitz
     Partnermuseen
    Museum st nad Labem
    www.muzeumusti.cz
    © Schloßbergmuseum 2017